Warenkorb
CBD bei Schuppenflechte

CBD bei Schuppenflechte / Akne / Pickel

CBD bei Schuppenflechte / Akne / Pickel

CBD bei Schuppenflechte

Inhaltsverzeichnis

CBD bei Schuppenflechte - Das Wichtigste in Kürze:

CBD kann bei Hautproblemen wie Schuppenflechte Besserung verschaffen
Wirkungspotential von CBD: entzündungshemmend, schmerzlindernd, beruhigend, schlaffördernd u.v.m.
Bei äußerlichen Problemen eignen sich CBD Cremes eher als CBD Öle
CBD ist ein natürlicher Wirkstoff, weshalb eine Wirkung kein Muss ist

 

Patienten, die CBD bei Schuppenflechte anwenden, in form von CBD Öl, haben positive Erfahrungen gemacht. Denn Cannabidiol produziert einen schützenden Film auf der Haut und lindert die Symptome der Psoriasis.

Zudem hat die Substanz entzündungshemmende Eigenschaften und wirkt sich regulierend auf das Immunsystem aus. Das bedeutet, die Irritationen auf der Haut gehen zurück und unerwünschte Aktivitäten des Immunsystems werden gestoppt, sodass weniger neue Hautzellen vom Körper produziert werden. 

Mit der Substanz lässt sich die Psoriasis also lindern. Untersuchungen haben zudem gezeigt, dass sich die Mastzell-Vermehrung stark vermindert, sodass der Histamingehalt im Blut reduziert wird. Das ist essenziell. Nur so lässt sich die Linderung von Symptomen der Schuppenflechte in Gang bringen.

Die Eigenschaften von Cannabidiol bei Psoriasis:

  • Substanz ist leicht absorbierbar
  • keine Toxizität oder Überdosierungen bekannt
  • Es wirkt entzündungshemmend
  • Symptome werden gelindert
  • Es hat antioxidative Eigenschaften
  • Mastzellen und Histamin werden reduziert
  • Es schützt vor UV-Strahlen

Darüber hinaus kann CBD-Öl folgenden Wirkungen entfalten:

Verlangsamung des Zellwachstums: Bei Menschen mit Psoriasis vermehren sich die Hautzellen zu schnell. Cannabinoide können das Wachstum von Hautzellen verlangsamen und ihre Ansammlung auf der Hautoberfläche reduzieren.

Schmerzkontrolle: Cannabis kann helfen, Schmerzen zu lindern. Ein Artikel aus dem Jahr 2015 in JAMA stellte fest, dass es bedeutende wissenschaftliche Beweise dafür gibt, dass Cannabinoide Schmerzen lindern können.

Reduzierung des Juckreizes: Cannabinoide können den Juckreiz lindern, der bei bestimmten Hauterkrankungen, einschließlich Psoriasis, auftritt. Ein Bericht aus dem Jahr 2017, der die Relevanz von Cannabis in der Dermatologie untersuchte, stellte fest, dass eine Creme, die Palmitoylethanolamid (PEA) enthält, das Cannabinoid Typ-1-Rezeptoren beeinflusst, den Juckreiz bei Menschen mit Prurigo, Flechtensimplex und Pruritus zu reduzieren scheint.

Heilung von Wunden: Eines der schmerzhaftesten Symptome der Psoriasis ist das Aufbrechen und die anschließende Blutung der betroffenen Hautpartien. Eine Studie aus dem Jahr 2016 ergab, dass Cannabinoidrezeptoren eine Rolle bei der Wundheilung spielen. In Zukunft könnten Behandlungen mit Cannabinoiden helfen, offenen Wunden zu heilen, die durch Psoriasis verursacht werden.

Facebook
Twitter
LinkedIn
XING
Telegram
Email
WhatsApp
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wundermittel.Store Produkte sind ausschließlich für den Verkauf an Erwachsene gedacht.

Altersverifikation

Mit klicken auf "Ja" bestätige ich, dass ich das notwendige Alter von 18 habe und diesen Inhalt sehen darf.

Oder

Immer verantwortungsvoll.