Warenkorb
cbd und stress

Was tun gegen Stress mit Covid-19? (mit kostenlos PDF)

Dieses PDF kostenlos herunterladen!

Inhaltsübersicht

Es ist normal, sich traurig, gestresst, verwirrt, verängstigt oder wütend zu fühlen. Stress auf der Arbeit, mit Freunden oder in der Beziehung: Jeder kennt diese Phasen, in denen einem einfach alles zu viel ist.

Wird der Stress jedoch zum Dauerzustand, kann er sich negativ auf Psyche und Körper auswirken. Es kann helfen, mit Menschen zu sprechen, denen man vertraut.

Achten Sie auf eine gesunde Lebensweise, so gut es geht, mit richtiger Ernährung, ausreichend Schlaf und Bewegung und sozialem Austausch mit Ihren Lieben zu Hause oder online.

Suchen Sie professionelle Hilfe bei körperlichen und psychischen Problemen, anstatt zu rauchen, Alkohol zu trinken oder Drogen zu nehmen, um damit fertig zu werden.

Verringern Sie die Zeit, die Sie und Ihre Familie damit verbringen, Nachrichten in den Medien zu sehen oder zu hören, die Sie beunruhigen.

Wie entsteht Stress?

Stress ist per se nichts Schlechtes. Durch ihn sind wir in herausfordernden Situationen leistungsfähiger, aufmerksamer und motivierter. Unser Körper schüttet Stresshormone aus, die unser Herz-Kreislauf-System aktivieren, die Muskelanspannung steigern und unsere Atemfrequenz erhöhen.

Stresssymptome werden erst dann gefährlich, wenn die Stresshormone nicht abgebaut werden können. Ein solcher chronischer Stress schwächt das Immunsystem und unser Körper befindet sich in einem dauerhaften Anspannungs- und Aktivierungszustand, der unsere Gesundheit gefährden kann.

Mögliche Ursachen für Stress können sein:

  1. Leistungsdruck
  2. zu viel Arbeit
  3. finanzielle Sorgen
  4. soziale Konflikte
  5. chronische Krankheite
  6. mit Covid-19
Was tun gegen Stress

Wie äußern sich Stresssymptome?

So unterschiedlich wie wir Menschen, so individuell sind auch unsere Stresssymptome. Zu den häufigsten Symptomen gehören:

  1. Schlafstörungen, chronische Müdigkeit und Erschöpfung
  2. innere Unruhe, Reizbarkeit und Lustlosigkeit
  3. Herz-Kreislauf-Beschwerden wie Bluthochdruck
  4. Verspannungen, Kopf- , Rücken- und Nackenschmerzen
  5. Magen-Darm-Beschwerden wie Völlegefühl, Verstopfung und Durchfall
  6. Ohrgeräusche wie das Pochen des Herzens oder Tinnitus
  7. nächtliches Zähneknirschen und Zahnprobleme

Wie können Sie Stress bewältigen?

Wichtig ist, dass Sie Symptome ernst nehmen und die Ursachen dafür erkennen. Um das Problem in den Griff zu bekommen, muss jeder seinen eigenen Weg finden. Dabei helfen beispielsweise Gespräche mit einer vertrauten Person, Sport oder Musik.

Bewährt haben sich außerdem Übungen für Achtsamkeit und Entspannung.

CBD-Öl gegen Stress

Es hilft Stress zu lindern & mit Angst besser umzugehen, wirkt beruhigend und entspannend.

CBD entfaltet seine natürliche Wirkung in dem es das menschliche Endocannabinoid System (ECS) und dessen Rezeptoren, welche sich über den gesamten Körper erstrecken, beeinflusst.

Das Endocannabinoid System regelt wichtige biologische Funktionen im Körper wie Schlaf, Stimmung, Immunreaktionen, Entspannung, Lust- und Schmerzempfinden z.B. bei Kopfschmerzen, Fruchtbarkeit, Gedächtnis und Appetit.

Bei akutem und länger andauerndem Stress wird der Botenstoff Adrenalin im Körper intensiv ausgeschüttet. Eine dauerhaft zu hohe Adrenalin-Ausschüttung ist schädlich. CBD reguliert die Adrenalinausschüttung. Es beruhigt uns und verschiebt damit die Toleranzgrenze gegen Stress nach oben.

Außerdem führt Stress zu einem herab­­ge­setz­ten „AEA-Niveau“ und einer Überproduktion von Cortisol im Körper. CBD hilft den Neurotransmitter AEA und das Stresshormon Cortisol ins Gleichgewicht zu bringen.

Wichtig zu verstehen ist, dass CBD hilft mit Stress umzugehen. Aber es bekämpft nicht die Ursachen.

Deshalb ist es wichtig neben der Einnahme von CBD die Ursache vom Stress anzugehen. Was zusätzlich dabei helfen kann sind richtig gesetzte Ruhepausen, mäßiger Sport, eine gesunde Ernährung, Verzicht auf kontraproduktive Mittel wie Alkohol, Nikotin, sonstige Drogen, Medikamente und zu viel Kaffee.

WUNDERPFLANZE HANF: DIE VORTEILE DES HANFANBAUS

Er wurde bereits 2.800 v. Chr. in chinesischen Quellen erwähnt und es wird vermutet, dass er 1.200 v. Chr. seinen Weg nach Europa fand..

Hanf hat schier unendliche Anwendungsmöglichkeiten und ist sehr umweltfreundlich

CBD – Öl wird aus der Hanfpflanze gewonnen und ist nicht berauschend und macht nicht süchtig.

CBD (Cannabidiol) kann auf direkte Weise auf den Körper wirken in dem es Einfluss auf das sogenannten Endocannabinoidsystem einnimmt.

Immer mehr Ärzte und Heilpraktiker empfehlen Ihren Patienten die Einnahme von CBD.

Zum kennenlernen und ausprobieren haben wir eine 5 ml CBD Flasche für nur € 10 für Sie

Wir beraten Sie gerne ausführlich und Sie können auch unser GRASJUNGE CBD Öl vor Ort kostenlos probieren.

Facebook
Twitter
LinkedIn
XING
WhatsApp
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wundermittel.Store Produkte sind ausschließlich für den Verkauf an Erwachsene gedacht.

Altersverifikation

Mit klicken auf "Ja" bestätige ich, dass ich das notwendige Alter von 18 habe und diesen Inhalt sehen darf.

Oder

Immer verantwortungsvoll.